Informationen zur Schulschließung

–> 3. Elternbrief vom 25. Mai 2020

Das Borg3 beteiligt sich am geförderten Projekt  „Lernen im Ausnahmezustand – Risiken und Chancen“ des ZSI (–> Zentrum für Soziale Innovation)

Der durch COVID-19 plötzlich auf digitales Lernen umgestellte Schulunterricht könnte gerade in Schulsystemen wie dem österreichischen, in denen Bildung stark „vererbt“ wird, bestehende Ungleichheiten verstärken. Andererseits kann die Disruption häuslicher und schulischer Routinen und Erwartungen auch neue Spielräume selbst organisierten Lernens befördern. Zur Überprüfung der Hypothesen werden in zweiwöchentlichem Abstand 3-4 Mal ca. 50 LehrerInnen, ca. 480 SchülerInnen unterschiedlicher Altersstufen und deren Eltern an ca. 6 Wiener Schulen im Zeitraum April-Mai oder Juni 2020 befragt. Das Projekt erbringt vertiefte Einsichten in die sozialen Beschränkungen, Erfolgsvoraussetzungen und Möglichkeiten digitalen und digital unterstützten Lernens, die sich zur Entwicklung und Etablierung von schulischen, außerschulischen oder bildungspolitischen Komplementärinnovationen zur digitalen Technik nutzen lassen.

–> Elternbrief des Ministeriums vom 27.4.2020

–> 2. Elternbrief vom 3. April 2020

–> Seite des Bildungsministerium zu den Covid-19 Maßnahmen
–> Elternbrief des Bundesministers (13.3.2020)
–> Erlass: Umgang des Bildungssystems mit dem Coronavirus (13.3.2020)
–> 1. Elternbrief des Borg3 (13.3.2020)