VWA-Auszeichnungen

Die hervorragende VWA von Erem CELEBI (letztjährige 8B) hat beim C3-Award, der am Ende letzten Schuljahres verliehen wurde, einen der drei Hauptpreise erhalten.
Thema dieser Arbeit war: Die Frau als Ware – Frauenhandel im 21. Jahrhundert

Bei der Prämierung von Vorwissenschaftlichen Arbeiten im Rahmen des Fred Schneider Family Award (“LESSONS TO BE LEARNED FROM HISTORY“) am 23. September war die Arbeit von Victoria NUNEZ OVIEDO (letztjährige 8D) unter den ausgezeichneten.
Thema: Besatzungskinder: Die Nachkommen afroamerikanischer GIs und österreichischer Frauen

Fred Schneider Family Award

Elisabeth HUEBENER (letztjährige 8B) bekommt einen VWA-Hauptpreis 2019 im Themenfeld Gleichstellung_ Geschlechtergerechtigkeit_ Geschlechterforschung.
Thema ihrer Arbeit: Formen von gendersensibler Sprache und ihre Verwendung im Alltag

Elisabeth Huebner und Martin Stolzlechner (VWA-Betreuer) bei der Verleihung.